Tarifverhandlungen beginnen

Am Dienstag, 30. Januar findet in Berlin die erste Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag 2018 statt. Der Termin für die zweite Runde ist ebenfalls vereinbart, es ist der 20. Februar - Verhandlungsort ist Düsseldorf. Der DJV hat seine Forderungen hier veröffentlicht, dju in Verdi hier. Insgesamt geht es um die Gehaltssteigerung für 13 000 Journalisten. Die Gewerkschaften … Tarifverhandlungen beginnen weiterlesen

Advertisements

Gute Statements beim Streiktag in Ulm

Mehr als 500 Journalistinnen und Journalisten haben am Dienstag auf dem Ulmer Marktplatz mit einem Streik nachdrückliche Forderungen an die Verhandlungsrunde am Mittwoch geschickt. Die Ansage: ein besseres Ergebnis als bei den Druckern für alle Journalisten und wenn nötig zuerst ein Abschluss für den Süden. Außerdem soll die Laufzeit so gewählt werden, dass der neue … Gute Statements beim Streiktag in Ulm weiterlesen

#tvtz16 – Der aktuelle Stand

In den Verhandlungen zum Gehaltstarifvertrag zwischen den Journalistengewerkschaften und dem Verlegerverband wurden bis jetzt zwei Angebote vorgelegt. DJV und dju haben einen an den Abschluss der Druckindustrie angelehnten Tarifabschluss (3,8 Prozent Lohnerhöhung über zwei Jahre) angeboten. Der BDZV bot zuletzt 4 Prozent, aber aufgeteilt auf drei Jahre und beginnend am 1.7. - für freie Journalisten … #tvtz16 – Der aktuelle Stand weiterlesen

Resolution zum Journalistenstreik

Wir, die streikenden Journalisten von Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten und Schwarzwälder Bote, sind empört über die Haltung der Verleger bei den laufenden Tarifverhandlungen für Tageszeitungs-Journalisten. Angesichts der wiederholt provozierend niedrigen Angebote stellen wir klar: Wir erwarten - eine Laufzeit von höchstens 18 Monaten - einen Abschluss, der sehr deutlich über dem jüngsten Abschluss für die … Resolution zum Journalistenstreik weiterlesen

Dreistes Arbeitgeberangebot: wir streiken weiter!

Die Streikversammlung von StZN und Schwarzwälder Bote hat am Mittwoch mit großer Mehrheit beschlossen, am Donnerstag weiter zu streiken. Die Versammlung war empört darüber, dass die Arbeitgeber selbst einen Abschluss auf dem Niveau der Druckindustrie - also dem bisher schlechtesten Ergebnis dieses Jahres aus Arbeitnehmersicht - noch für viel zu teuer halten. Dies hatten die Gewerkschaften zu … Dreistes Arbeitgeberangebot: wir streiken weiter! weiterlesen

Journalistenstreik geht weiter

Die sehr gut besuchte Streikversammlung der baden-württembergischen Journalisten in Stuttgart hat sich am Dienstag zu großen Teilen dafür ausgesprochen, noch mindestens einen weiteren Tag zu streiken. Der Arbeitskampf wird also am Mittwoch zur Verhandlungsrunde in Düsseldorf fortgesetzt. Wir hoffen, dass die Arbeitgeber endlich zur Einsicht gelangen, dass sie Journalisten für ihre immer anspruchsvollerer Tätigkeit nicht … Journalistenstreik geht weiter weiterlesen

Journalisten-Warnstreik am Dienstag

Nach Streiks in NRW und Bayern am Donnerstag und Freitag (u.a. Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, tz, Augsburger Allgemeine) wird am Dienstag (14.6.) auch in Baden-Württemberg wieder gestreikt. Redakteurinnen und Redakteure von Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten, Schwarzwälder Bote, Mannheimer Morgen, Heilbronner Stimme, Südwestpresse und anderen treffen sich von 12 Uhr an im Stuttgarter Gewerkschaftshaus. Am Dienstag … Journalisten-Warnstreik am Dienstag weiterlesen

Podiumsdiskussion zum „Neuen Stuttgarter Weg“

Redaktionsfusion, Pressekonzentration, Ausbluten des Qualitätsjournalismus – endet der „neue Stuttgarter Weg“ in der Sackgasse? Podiumsdiskussion am Dienstag, 10. Mai 2016 um 18 Uhr mit Horst Röper, Medienwissenschaftler vom Formatt-Institut in Dortmund, und Siegfried Heim, Leiter des Fachbereichs Medien von ver.di Baden-Württemberg. Moderation: Gesa von Leesen, dju. Gewerkschaftshaus Stuttgart Raum 3-4, Willi-Bleicher-Straße 20, Stuttgart-Mitte. Eine Veranstaltung … Podiumsdiskussion zum „Neuen Stuttgarter Weg“ weiterlesen

Was die Verleger bieten – was wir fordern

Die Warnstreiks diese Woche (sehr stark in Stuttgart und Bielefeld, schwächer anderswo) haben die Verleger beeindruckt. Jedenfalls zeigten sie sich am Dienstag am Verhandlungstisch in Berlin darüber verschnupft. Bei dieser dritten Verhandlungsrunde beklagte sich der Verhandlungsführer der Arbeitgeber über den frühen Zeitpunkt der Arbeitskampfmaßnahmen. So haben die Streiks den Vertretern von dju und DJV den … Was die Verleger bieten – was wir fordern weiterlesen