//
du liest...
Reaktionen, Solidarität

fluegel.tv – Wie „Old Media“ und Gegenöffentlichkeit zusammenkommen

Angefangen hat alles mit einer Webcam, die der Welt zeigte, wie der Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs in Trümmer gelegt wurde. Innerhalb eines Jahres hat fluegel.tv sich zu einer multi- und crossmedialen Plattform der Gegenöffentlichkeit entwickelt – und berichtet jetzt über den Streik der Tageszeitungsredakteure.

Von Julia Schröder

Das Bahn- und Immobilienprojekt Stuttgart 21 hat in der Stadt vieles in Bewegung gebracht, wenn auch nicht unbedingt im Sinne der Erfinder. Eine der interessantesten Erfolgsgeschichten des mittlerweile weltberühmten „kreativen Protests“ ist die von fluegel.tv. Als vor einem Jahr die Bagger dem Nordflügel des Hauptbahnhofs zu Leibe rückten, war die Webcam von Robert Schrem schon da. Vom Büro des Softwareentwicklers aus wurden rund um die Uhr Live-Bilder von Demonstrationen, Polizeiaufgeboten und dem zur Wandzeitung des Protests mutierenden Bauzaun gesendet. Rund um diese Webcam, bald firmierend unter dem Namen fluegel.tv, entstand schnell eine Plattform für alle Möglichkeiten dessen, was mangels passenderer Begriffe gern als Bürgerjournalismus oder Gegenöffentlichkeit bezeichnet wird. (Mehr dazu etwa im Hyperland-Blog des ZDF). fluegel.tv sendete aus dem Schlossgarten am fatalen 30. September und berichtete während der Schlichtung mit Heiner Geißler live und flächendeckend. Für all das haben die Nürnberger Medienakademie und die Stiftung Journalistenakademie München das Projekt im Mai 2011 mit ihrem Alternativen Medienpreis in der Sparte Internet ausgezeichnet.

Längst kümmert fluegel.tv, bei dem mittlerweile 15 bis 20 Frauen und Männer ehrenamtlich arbeiten, sich nicht mehr ausschließlich um das Thema Kopf- oder Tiefbahnhof. Auf der Seite im Internet und bei Veranstaltungen im analogen Leben geht es im weitesten Sinn um die Frage, in welcher Art Gemeinwesen wir leben wollen, lokal und global. Der Musiker Thorsten Puttenat, ein weiterer Kopf hinter fluegel.tv, scheint sich das zur Vollzeitaufgabe gemacht zu haben. Er organisiert und moderiert Podiumsgespräche,  er diskutiert mit seinen rund 2000 Facebook-Freunden und fällt dort immer wieder mit nachdenklichen Fragen auf, die der zuweilen arg aufgerauten Diskussion zwischen Gegnern und Befürwortern von S21 Fenster der Verständigung hinzufügen. Und er ist als vielleicht nicht rasender, eher schlendernder Reporter mit dem Mikrofon in der Hand unterwegs: am Abend der Landtagswahl, bei den Bürgerversammlungen auf dem Marktplatz – und gestern bei den streikenden Stuttgarter Zeitungsredakteuren. Die haben die Möglichkeit, sich und ihre Sache via fluegel.tv zu artikulieren, gern und dankbar angenommen. Oft profitiert der Bürgerjournalismus von dem, was der bezahlte Journalismus der klassischen Medien macht. Manchmal ist es umgekehrt.

Advertisements

Über streikblog0711

Stuttgarter Journalisten im Streik

Diskussionen

3 Gedanken zu “fluegel.tv – Wie „Old Media“ und Gegenöffentlichkeit zusammenkommen

  1. Vielen Dank! Ihr könnt die Videos übrigens auch hier im Blog einbinden. 🙂

    Verfasst von Manuel fluegel.tv | 21. Juli 2011, 16:08
  2. Bedenkt aber bitte auch warum und wieso dieses Projekt entstanden ist und versucht Euch angesprochen zu fuehlen, diese Missstaende zumindest langfristig zu beseitigen. Es ist klar, dass man von einem Journalisten nicht abverlangen kann 24h bei jeder Aktion auf den Beinen zu sein (aber kurzfristig, ein paar Meter von der Redaktion weg, sollte schon drin sein) – mit dem blossen Abschreiben von aeusserst fantasievoll angereicherten Polizeiberichten ist es wirklich nicht getan.

    Verfasst von HalbVerstaendnisVoll | 6. August 2011, 14:18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: