//
du liest...
Aktionen, Solidarität

Wenn man ohne Tageszeitung nicht leben kann

Der Besuch prominenter Stuttgarter geht weiter. Der Sprachkünstler Timo Brunke schreibt selbst eine Kolumne für eine Stuttgarter Zeitung. „Da ist der Platz rar, das ist ein Lernprozess.“ Brunke bezeichnete sich als leidenschaftlichen Zeitungsleser. „Ich fange immer mit dem Lokalteil an.“

Den streikenden Redakteuren der Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung wünschte er viel Erfolg. „Es kann nicht sein, dass die Zeitungskultur untergeht.“

Auch Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück unterstützt die Streikaktionen der Redakteure. „Es ist gut, was ihr macht.“ Zu den drohenden Lohnkürzungen von bis zu 25 Prozent für Berufseinsteiger sagte er: „Das ist ein Hohn gegenüber dem Nachwuchs.“

Den streikenden Journalisten empfahl er aber auch: „Ihr müsst euern Streik transparenter machen.“

Advertisements

Über streikblog0711

Stuttgarter Journalisten im Streik

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: