Der Stuttgarter Magier Thorsten Strotmann hat beschlossen nicht zu streiken. „Stattdessen bin ich heute hier im Haus der katholischen Kirche und führe euch einige Tricks vor“, kündigte er seinen Auftritt vor wenigen Minuten an. Strotmann ist der Gründer des ersten Close-Up-Theaters im Stuttgarter Römerkastell und zeigt seine Tricks dort auf engstem Raum.

Vor den streikenden Redakteuren und den anderen Zuschauern führte er einen Kartentrick und eine Stand-Up Nummer mit einem magischen Seil vor.  Dass er den Zeitungsstreik unterstützt, war ihm nach der Anfrage eines Redakteurs sofort klar. „Ich habe mir einige Artikel im Streikblog durchgelesen und finde es gut, dass die Journalisten streiken“, sagt er. „In der Zeitung werden viele Standpunkte vertreten und eine seriöse und vernünftige Berichterstattung braucht vernünftige Reporter, die gut bezahlt werden.“

Weiter geht es im Haus der katholischen Kirche um 13 Uhr mit dem Haus-Choreografen des Stuttgarter Balletts, Marco Goecke.

Foto: Regine Warth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s