//
du liest...
Autorentexte

Eine Frage der Schwere

Eltern wollen immer das Beste für ihre Kinder. Genau deshalb macht sich eine Mutter so ihre Gedanken: Soll ich meinem Kind raten, Redakteur zu werden?

Von Barbara Czimmer-Gauß

Meine Tochter hat das Zeug zu einer Journalistin: Gesunden Menschenverstand, Neugierde, Hartnäckigkeit, Stilbewusstsein. Ich muss dazu sagen, dass sie jetzt 14 Jahre alt ist und ihre Fähigkeiten naturgemäß weniger für die Allgemeinheit einsetzt.

Wir führen Argumentationsschlachten um Haarfarben, die Tiefe des Décolletés und darum, wann es Zeit ist heimzukommen. Dabei schlägt sie sich wacker. Würde sie ihre Fähigkeiten einmal im Journalistenberuf einsetzen, sie könnte es zu was bringen.

Doch zu welchem Preis? Schreitet die Entwicklung in den Verlagen weiter fort, hat sie einen Bauchladen umhängen, aus dem heraus sie die Redaktion in festgelegten Zeitabständen bedient: Für Twitter schon vor dem Termin eine mitreißende Meldung, für den Online-Auftritt während des Termins eine kurze Zusammenfassung, für die Printausgabe einen ordentlichen Artikel und hinterher noch honorige Bemerkungen im Blog.

Zeit für gründliche Recherche? Fehlanzeige. Mehr Geld für verdichtete Arbeit? Auch nicht. Stattdessen soll sie ein Viertel weniger verdienen, als es die jetzigen Jungredakteure zurzeit tun. Und auch deren Gehalts- und Urlaubsansprüche sind bereits beschnitten.

Dieser Bauchladenjournalismus ist eindeutig zu schwer zu (er)tragen. Ich bin geneigt, ihr zum Friseurberuf zu raten. Es gibt nichts schöneres, als mit seiner Arbeit zum Schluss zufrieden zu sein und dann zu twittern: Frisur sitzt.

Advertisements

Über streikblog0711

Stuttgarter Journalisten im Streik

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: