//
Archive

Autorentexte

Diese Kategorie enthält 32 Beiträge

7 Gründe, warum wir für einen fairen Tarifabschluss streiken

1. Wir sind empört, weil die Verleger ausgerechnet an uns jungen Journalisten am meisten sparen wollen. Denn sie tun es bereits seit langem. Niemals werden wir die hohen Gehaltsgruppen unserer älteren Kollegen erreichen, die in den kommenden Jahren in Rente gehen. 2. Wir glauben nicht an den Tod der Zeitung. Wir glauben, dass ein gut … Weiterlesen

Prominente Unterstützung für den Stuttgarter Zeitungsstreik

Wir haben in den vergangenen Tagen viel Zuspruch für unseren Zeitungsstreik bekommen – von den Lesern, die uns im Kampf um gute Arbeitsbedingungen für guten Journalismus unterstützen über die Passanten auf der Königstraße bis hin zu etlichen Politikern und Kulturschaffenden: Nils Schmid, Wirtschafts- und Finanzminister von Baden-Württemberg: „Wenn wir Leser morgens die Zeitung aufschlagen, ist uns oft … Weiterlesen

Joe Bauers Rede zum Zeitungsstreik (27. März 2014)

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Unterstützer, Sympathisanten, Zaungäste, willkommen auf unserer Streikbühne unter freiem Himmel auf dem Schlossplatz! Wir haben heute einen guten Frühlingstag erwischt in dieser aufregenden Woche, da die Straßenbahnen und die Müllautos stillstanden, da die Kolleginnen und Kollegen in den Kitas und den Krankenhäusern streikten. Die Journalisten der Tageszeitungen sind … Weiterlesen

Auf Verschleiß gefahren

Wo zu kräftig gespart wird, stellt sich oft heraus: personelle Auszehrung schlägt früher oder später auf die Qualität durch. Und das merken dann die Leser. Es ist also kein Gutmenschengerede zu konstatieren: langfristig ist eine solide Personalausstattung in den Redaktionen inhaltlich wie auch ökonomisch sinnvoll.“ Das sagen nicht wir, die Journalistinnen und Journalisten der Tageszeitungen, denen die Verleger gerade wieder einmal einen Teil ihres Einkommens wegnehmen wollen, das … Weiterlesen

So arbeitet ein Lokaljournalist heute

Die sich verändernden Rahmenbedingungen – Stellenstreichungen, Nichtbesetzung freier Stellen, cross-mediales Arbeiten, Newsroom – wirken sich in besonderem Maße auf die Arbeit der Lokalredaktion und ihrer Redakteure aus. Ihre Arbeit ist schon bisher geprägt vom Arbeiten am Anschlag, denn sie sind Generalisten, müssen sich täglich in neue Themen einarbeiten, Bebauungspläne ebenso lesen können wie Gleis- und … Weiterlesen

Bundespräsident Joachim Gauck über guten Journalismus

„[…]Die Frage, wie genau sich guter, glaubwürdiger Journalismus lohnt und was er für wen wert sein kann, stellt sich gerade für Sie immer wieder neu, sehr geehrte Damen und Herren. Ihre zweite große Gruppe von Verbündeten müssen deshalb auch künftig die Redakteurinnen und Redakteure sein. Glaubwürdige Journalisten sind das größte Kapital einer Zeitung – mit … Weiterlesen

So arbeitet ein Online-Redakteur heute

Als Online-Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung verbringt man den deutlich größeren Teil seiner Arbeitszeit im Newsroom. Das liegt daran, dass jeden Tag drei Kollegen in wechselnden Schichten den Newsdienst betreuen – also zwischen sieben und 22 Uhr die Seite fortlaufend aktuell halten und ständig in Kontakt mit den Print-Kollegen stehen; das ist das Online-Äquivalent zum Blattmacher-Dienst. Die Arbeit … Weiterlesen

So arbeitet eine feste Freie heute

Nein, so habe ich mir das nicht vorgestellt, als ich im Oktober 1996 nach meinem Volontariat in der Böblinger Kreisredaktion der Stuttgarter Zeitung anfing. Getan hat sich seither nichts – was meinen Status angeht. Naja, fast nichts. Vor 17 Jahren war ich eine feste Freie, heute bin ich Pauschalistin (dazwischen war ich noch bei zwei … Weiterlesen

So arbeitet ein Newsroom-Redakteur heute

Ich gebe zu: Ich bin wirklich voll cool. Ich mag es, unter Strom zu stehen, neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu erhalten, auch mal länger als vertraglich vorgesehen zu arbeiten. Internet, Facebook, Twitter – her damit – wenn es journalistisch sinnvoll ist, arbeite ich mich halt ein. Und der Druck ist auch da: In den vergangenen … Weiterlesen

„Aus dem letzten Jahrhundert“?

Das Urteil, das der Verhandlungsführer der Zeitungsverleger spricht, ist vernichtend: „Die Regelungen stammen aus dem letzten Jahrhundert“, sagt Georg Wallraf über das momentane Tarifsystem. „Sie hatten damals ihre Berechtigung“, heute aber sehe die Arbeitswirklichkeit in den Redaktionen ganz anders aus. Deshalb sei ein grundlegender Umbau des Tarifwerks nötig. Was der Vertreter des BDZV (Bundesverband der … Weiterlesen