Warum wir weiterstreiken

Seit Montag sind wir Stuttgarter Redakteurinnen und Redakteure im Streik. Nach der Unterbrechung der Tarifverhandlungen am Mittwoch haben wir uns am Donnerstag bei der Versammlung im Gewerkschaftshaus entschieden, weiterzustreiken. Viele von uns empört das Verhalten der Arbeitgeber in den Verhandlungen und auch hier vor Ort. Weiterhin sind Gehaltserhöhungen unterhalb der Inflationsrate und damit reale Lohnverluste … Warum wir weiterstreiken weiterlesen

Advertisements

Tarifverhandlungen beginnen

Am Dienstag, 30. Januar findet in Berlin die erste Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag 2018 statt. Der Termin für die zweite Runde ist ebenfalls vereinbart, es ist der 20. Februar - Verhandlungsort ist Düsseldorf. Der DJV hat seine Forderungen hier veröffentlicht, dju in Verdi hier. Insgesamt geht es um die Gehaltssteigerung für 13 000 Journalisten. Die Gewerkschaften … Tarifverhandlungen beginnen weiterlesen

Prominente Unterstützung für den Stuttgarter Zeitungsstreik

Wir haben in den vergangenen Tagen viel Zuspruch für unseren Zeitungsstreik bekommen - von den Lesern, die uns im Kampf um gute Arbeitsbedingungen für guten Journalismus unterstützen über die Passanten auf der Königstraße bis hin zu etlichen Politikern und Kulturschaffenden: Nils Schmid, Wirtschafts- und Finanzminister von Baden-Württemberg: "Wenn wir Leser morgens die Zeitung aufschlagen, ist uns oft … Prominente Unterstützung für den Stuttgarter Zeitungsstreik weiterlesen

Der Leser und die zehn Gebote

Von Ulrich Warnke »Gazetten dürfen, so sie delectieren sollen, nicht genieret werden.« (Friedrich der Große, Brief an Voltaire, 13. April 1756) Den offensichtlich auf Gewinnmaximierung erpichten Managern der Zeitungsverlage von heute war der aufgeklärte und aufklärerische preußische König schon vor einem Vierteljahrtausend meilenweit voraus. Er wusste, dass Zeitungen, die »delectieren« (also unterrichten und informieren, kurz: … Der Leser und die zehn Gebote weiterlesen

Solidarität heißt nicht, immer einer Meinung zu sein

Vorbemerkung: Dies ist ein kleiner Text über die Rolle und die Verantwortung von Zeitungen in Zeiten, da der Medienwandel auch das Verhalten von Lesern verändert. Ein großer Stuttgarter Bahnhof kommt darin vor, ist aber nicht sein Thema. Seitdem das lange Jahre von allen Beobachtern und fast allen Beteiligten totgeglaubte Immobilien- und Bahnprojekt „Stuttgart 21“ wiederauferstanden … Solidarität heißt nicht, immer einer Meinung zu sein weiterlesen

Der Streikchor im Fernsehen

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) berichtet in seinem Live-Ticker von zähen Verhandlungen zwischen Verlegern und Gewerkschaften in Hamburg. In der SWR-Sendung Landesschau aktuell werden die Auswirkungen des Streiks auf den Verkauf der beiden Stuttgarter Tageszeitungen thematisiert. Bilder gibt es auch von der heutigen Aktion am Kunstmuseum. Foto: Michael Steinert

Der Streik im Radio

SWR2 hat in seiner Radiosendung Kontext über den Streik an Tageszeitungen berichtet. Im Interview spricht der Medienforscher Horst Röper unter anderem über Qualitätseinbußen, Anzeigenrückgänge und Auflagenverluste - und wie Verlage dem klug entgegentreten könnten. Außerdem: ein Stimmungsbild unter Volontären sowie eine Reportage über die Stuttgarter Aktionen. Der Link zum Beitrag: SWR2 Kontext

Der doppelte Kontext

Morgen, Donnerstag, setzt sich das SWR-Radio in seiner Sendung Kontext von 19.05 Uhr bis 19.20 Uhr (SWR2) mit dem Streik der Journalisten auseinander. Bereits jetzt zu lesen gibt es einen Artikel von  Kontext:Wochenzeitung. Josef-Otto Freudenreich arbeitet darin unter anderem die Ereignisse rund um die beiden Anzeigen von Redakteuren und Verlegern in der Samstagausgabe der Stuttgarter … Der doppelte Kontext weiterlesen

Werner Hundhausen – eine Erwiderung

Im ZDF-Bericht ist gestern auch der Verhandlungsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Werner Hundhausen, zu Wort gekommen. Hundhausen sagt, dass die Verlage einen Rückgang im Werbeeinkommen von 40 Prozent und einen Rückgang bei den Auflagen zu verzeichnen hätten. Hundhausen vergisst zu sagen, dass die Verlage wie die Südwestdeutsche Medien Holding (unter anderem Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter … Werner Hundhausen – eine Erwiderung weiterlesen